Maisnudeln mit Gorgonzolasoße

maisnudeln-mit-gogonzolasosse

Eigentlich bin ich überhaupt kein Käsefan und esse vielleicht mal alle paar Monate solch ein Gericht, aber gerade in den kalten Wintermonaten merke ich, dass mein Körper nach solch deftigen Rezepten ein Bedürfnis hat.

Wie ich in dem Beitrag “Glutenfrei- das schmeckt doch nicht” schon erwähnt habe, bedeutet eine glutenfreie Ernährung alles andere als Verzicht. Die weizenfreien Nudeln werden euch in der Kombi mit dem feinen Sößchen ganz bestimmt super schmecken 🙂 Falls ihr allerdings lieber “normale” Tortellini oder Weizennudeln verwenden möchtet, spricht ja auch nichts dagegen.

Ihr benötigt (für 3 Personen):
– 2 Zwiebeln
– 250g Gorgonzola
– 400ml Schlagsahne (ggf. mit Hafer oder Reiscuisine strecken)
– 100g fettarme Schinkenspeckwürfel (ersatzweise Kochschinken)
– 500g Maisnudeln
– Pfeffer, Gewürze nach Wahl

Zubereitung:
Die Zwiebeln klein schneiden, würfeln und mit den Schinkenwürfeln anbraten. Während des Anbratens etwas würzen. Anschließend die Sahne aufgießen und alles zum Kochen bringen. Falls euch die Soße mit der Sahne zu fettig ist, könnt ihr diese mit Hafer oder Reiscuisine strecken oder auch komplett ersetzen. Den Gorgonzola in Scheiben schneiden und nach und nach hinzugeben. Wenn der Käse geschmolzen ist, die Soße ein paar Minuten weiter köcheln lassen. UND FERTIG! 🙂

Guten Appetit.

Eure,
@_michellespr

0 Kommentare
Teilen

healthymichelle

Antworte dein Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht angezeigt. Benötigte Felder sind markiert.*