Sacher Torte

Gerade in der kalten Winterzeit bin ich ein totaler Schokoladenfreak und könnte mich rund um die Uhr von Süßigkeiten ernähren. Seit Ewigkeiten habe ich kein schokoladiges Stück Kuchen mehr gegessen und deshalb wurde es jetzt Zeit, diese Torte zu backen. Einen Teil des Kuchens habe ich abgeändert, damit die Kalorien nicht den ganzen Tag sprengen. Natürlich ist diese Torte etwas massiger als andere, aber an manchen Tagen sollte man sich nun mal etwas Feines gönnen 🙂

Ihr benötigt:

  • 6 Eier
  • 2EL heißes Wasser
  • 100g Xucker Light oder Xucker (Xucker Zuckeralternative)
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin Zucker
  • 100g Mehl (ich nutze immer Hafermehl, ihr könnt natürlich auch Weizen oder Dinkelmehl benutzten)
  • 2-3 Päckchen Schokoladen Puddingpulver
  • 1 TL Backpulver
  • 100g zerlassene Margarine (natürlich könnt ihr auch Butter benutzen)
  • 200g Aprikosenkonfitüre (hier nutze ich eine, die zur Hälfte mit Stevia oder Süßungsmitel zubereitet worden ist)
  • Bei Bedarf: 125g Zartbitterschokolade sowie Kokosfett für den Guß

Zubereitung:

Als erstes müsst ihr die Margarine schmelzen lassen und zur Seite stellen. Danach die Eier mit dem Wasser auf höchster Stufe 1-2 Minuten schaumig schlagen. Zunächst den Zucker, Vanillinzucker sowie den Zuckerersatz nach und nach einstreuen. Alles gut verrühren und zu guter Letzt die restlichen Zutaten auf niedrigster Stufe unterarbeiten. Anschließend die abgekühlte Margarine in den Teig rühren. Bei 170-200 Grad (Ober/Unterhitze) ca. 40 Minuten in den Ofen stellen. Wenn der Boden abgekühlt ist, könnt ihr ihn vorsichtig in der Mitte durchschneiden und mit der Konfitüre gleichmäßig füllen. Bestreicht beide Deckel der Torte und setzt diese wieder vorsichtig aufeinander. Falls ihr eure Torte schokoladiger wünscht, könnt ihr nun die Schokolade mit dem Kokosfett bei schwacher Hitze in einem Topf schmelzen lassen und den Kuchen damit überziehen (für die einfachere Variante kauft ihr eine Schokoladenglasur).

Guten Appetit,

eure @_healthymichelle

Ein Kommentar zu “Sacher Torte

  1. Wie groß ist deine Backform? Der Kuchen ist ziemlich flach geworden, hab ich mich vielleicht bei der Größe der Form verschätzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.